Erste Hilfe

Im Laufe der Zeit füllen wir diese Seite mit Tips und Tricks, um sich bei kleinen Problemen selbst helfen zu können.

Der Transport und die Baßsicherung

Wenn man das Akkordeon mit einem Paketdienst verschickt, ist es NOTWENDIG, dieses gut zu verpacken. Schaumstoff und Luftpolsterfolie sind dabei die erste Wahl. Eierkartons, Zeitungen oder sonstige Reste haben nicht die notwendige Dämpfeigenschaft, um das Akkordeon ausreichend gegen Sturz zu schützen. Wir haben auch schon ein paar Mal den Fall gehabt, daß das Akkordeon nur im Koffer, ohne jeglichen weiteren Schutz, versendet worden ist und dennoch heil ankam. Trotzdem sollte das nicht die Ermutigung dazu sein, das Akkordeon ungeschützt zu versenden.

Wenn wir Ihnen Ihr Akkordeon zurückschicken, bauen wir eine Baßsicherung ein. Diese ist meist ein Stück Karton, mit dem wir die Baßmechanik sichern. Um diesen auszubauen, stellen Sie bitte das Akkordeon wie auf dem Bild auf einen Tisch, schrauben das Baßband und danach alle Schrauben (je nach Modell 2 – 6 Schrauben) heraus. Nehmen Sie die Baßplatte vorsichtig ab und ziehen Sie vorsichtig die Baßsicherung aus dem Baß. Achten Sie darauf, daß Sie z.B. bei neueren Weltmeister-Akkordeons keine Plastikfüße mit abziehen. Ansonsten stecken Sie die einfach wieder auf den Hebel. Danach schrauben Sie wieder die Baßplatte ans Akkordeon und vergessen dabei bitte nicht den Luftknopf und danach schrauben Sie das Baßband wieder ein. Nun ist Ihr Akkordeon einsatzbereit und hat hoffentlich keinen Transportschaden erlitten.

Dazu sei angemerkt: Wenn ein Transportschaden vorliegt, kontaktieren Sie uns bitte umgehend. Wir reparieren diesen sofort und für Sie kostenlos, da uns Ihre Spielfreude am Herzen liegt.

Damit das aber überhaupt nicht geschieht, versenden wir inzwischen die Akkordeons nicht mehr per einfachem Versand, sondern per Kurier. Damit werden die Transportbänder in den Verteilzentren umgangen, da das von Hand erledigt wird. Das kostet zwar etwas mehr, garantiert aber weitaus mehr Sicherheit beim Transport.

14886063_902911453143257_154291960_n 14877765_902911463143256_1680501002_n14881246_902911426476593_117276493_o

Und da klemmt ein Ton nach dem Transport

Das Akkordeon wurde unsanft behandelt und nun erklingt ein Dauerton oder manche der Knöpfe sind eingefallen? Es gibt zig Varianten der Baßmechanik, die Fehler sind aber eigentlich die gleichen. Bevor Sie weiterlesen, bedenken Sie bitte, daß dies eine reine Information ist. Wenn Sie nicht bei uns Kunde sind und dieses Problem haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Akkordeonfachmann, wie Sie richtig vorgehen sollen, da eventuell auch die Garantie weg sein kann. Wenn Sie bei uns Kunde sind, lesen Sie sich das Grundprinzip der Baßmechanik durch und kontaktieren Sie uns dann bitte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
3000er Baßmechanik

Diese Baßmechanik ist eine sogenannte 3000er aus Klingenthaler Produktion. Es gibt kaum noch Ersatzteile, weshalb Sie vom Herumbiegen an den Walzenstiften Abstand nehmen sollten. Ist da nämlich einer ab, wird es richtig teuer. Im rot markierten Feld sehen Sie die Walzenstifte und die Mitnehmer. Beide sollten möglichst nahe beisammen sein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
3000er Baßmechanik

Diese Baßmechanik lässt sich bequem mittels zweier Arretierungen im Ganzen herausheben. Andere Baßmechaniken können anders gesichert sein, oder sie lassen sich in zwei Blöcken oder gar nicht bzw. eben durch das mühsame Zerlegen herausnehmen. Wenn sich das Baßschild (Das Brett, durch das die Baßknöpfe laufen) nicht mit herausnehmen lässt, dann achten Sie darauf, daß die Knöpfe auch nicht herausfallen. Besser dann denn Fachmann fragen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Man sieht sehr schön die Klappen sowie die Klappenhebel als auch die Widerstandsschieber der Baßmechanik. Diese müssen ebenfalls genau sitzen und dürfen nicht klemmen, nicht zu weit und nicht zu eng sein. Es gilt also, den Grund zu finden, warum der Klappenhebel nach unten gedrückt wird. Meistens klemmt nur eine Walze. Oder, wenn die Baßknöpfe eingefallen sind, müssen alle Widerstandsschieber wieder in ihre Ausgangsposition gebracht werden. Da es sehr umfangreich wäre, jeden Typ Baßmechanik aufzulisten, helfen wir Ihnen gezielt bei Ihrer Baßmechanik. Die Lösung des Problems kann manchmal auch sehr knifflig sein. So sehen Sie oben im Baßsicherung-Thema eine 1100er Mechanik. Diese lässt sich NICHT in einem Stück herausnehmen und das Baßschild ist auch festgeschraubt. Wenn Sie da versuchen, die Kassette herauszuziehen, fallen die „Stopper“ (=Knöpfe mit Messingdraht) zu einem Haufen zusammen und verklemmen sich zudem noch mit den Stoppern der Grundbässe. Daher suchen Sie lieber vorher nach Rat, bevor das Akkordeon in den Brunnen gefallen ist.

Ein Tip für lange Spielfreude

Jedes Akkordeon hat zwar vier Füße zum Stellen; lagern Sie aber Ihr Akkordeon – und gerade Cassottoakkordeons – in der senkrechten Position, wie Sie es spielen. So müssen die Ventile nicht gegen die Schwerkraft ankämpfen und das lästige Ploppen der Töne beim Spielen wird so verhindert.

Brrr, ist das kalt

An kalten Tagen braucht Ihr Akkordeon besondere Aufmerksamkeit. Wenn es kühl gestanden war, muß es sich erst einmal ordentlich aufwärmen, bevor Sie spielen können. Würden Sie sofort losspielen, würde sich auf den kalten Stimmzungen (wie auch auf Ihrer Brille) ein Luftfeuchtekondensat bilden, welches zu Rost und dem Zorn des Akkordeonbauers führt. Beides ist nicht gut! Daher geben Sie Ihrem Akkordeon die nötige Zeit, sich aufzuwärmen, so mindestens eine Stunde im Koffer (je länger und schonender, um so besser).