Die Zeiten ändern sich

und dies, liebe Freunde des Akkordeons, ist in doppeltem Sinne gemeint:

Zuerst ändern sich die Öffnungszeiten ab Mai für die nächsten drei Monate: NUR NACH VEREINBARUNG. Im Regelfall sollte ich telefonisch nach 16 Uhr erreichbar sein, per Email ständig.

Was sich noch geändert hat:

Lisa arbeitet seit Dezember wieder als Reinstimmerin in der Weltmeister Akkordeonmanufaktur GmbH in Klingenthal, da dort wieder Kräfte für die Produktion gebraucht werden.

Ich selbst werde ab August in Teilzeit die Fachpraxislehrerstelle für Akkordeonbau an der Berufsfachschule Vogtland (Schau mal oben unter “Ausbildung”) übernehmen. Da die Firma erfreulicherweise viele Aufträge hat, plane ich auch mittelfristig, jemanden noch mit einzustellen, so daß die Werkstatt auch wieder durchgängig besetzt sein wird. Bis dahin bitte ich Euch um Nachsicht. Sobald ich weiß, wie mein Einsatzplan aussieht, werde ich die allgemeinen Öffnungszeiten entsprechend ändern. Von Mai bis Juli bin ich im Vorbereitungsdienst, der teilweise in Chemnitz stattfinden wird. Deshalb bin ich in dieser Zeit unregelmäßig in der Werkstatt.

Vielen Dank für Euer Verständnis

Andreas

P.S. Nächste Woche ist wieder der Internationale Akkordeonwettbewerb in Klingenthal. Das Programm gibt es hier: Akkordeonwettbewerb

Hinweis zu den Öffnungszeiten

Liebe Kunden,

nein, lieber: Liebe Freunde, die Ihr mir die Treue gehalten habt, obwohl ich meine Werkstatt für längere Zeit schließen musste und leider auch weiterhin muß – ich bin sehr gerührt und Euch dankbar. Die Zeit ist leider weiterhin schwierig und heute habe ich erfahren, daß ich die nächsten Wochen – vermutlich bis Sommer – in der Schule weitaus mehr als normal üblich gebraucht werde. Ich werde für telefonischen Rat weiter zur Verfügung stehen und auch das Wachs kann weiterhin bei mir gekauft werden, aber es ist mir nicht möglich, Reparaturen anzunehmen, da sie viel zu lange stehen würden. Meine Kolleginnen und Kollegen, die in Vollzeit in ihrer Werkstatt stehen, helfen Euch aber gerne weiter.

Euer Andreas von der Akkordeonwerkstatt