Was für ein Jahr…

Wenn nur alles mit dem kommenden Jahr anders wäre… Leider müssen wir wohl bis Frühling warten, bis sich die Lage wieder entspannt. Als Werkstatt kommen wir gerade gut durch die Zeit und uns tut es leid, daß wir sogar potentielle Kunden und Aufträge ablehnen mussten, weil unsere Kapazitäten nicht reichen. Aber was bringt es, wenn die Bude voll steht und Sie nur viel zu lange auf Ihr Instrument warten müssen? Neben unserem neuen Mitarbeiter Christoph versuchen wir, noch weitere Arbeiter zu finden… und da ist gleich das nächste Problem: Unsere kleine Werkstatt platzt aus allen Nähten und hat auch ihre räumlichen Kapazitätsgrenzen erreicht. Das ist schade, denn wir fühlen uns bei unseren Vermietern seit 5 Jahren richtig wohl. Es wird sich zeigen, wie es im kommenden Jahr weitergehen wird. Eine wichtige Änderung bei Überholungen wird es geben. Nachdem unser elektronischer Vorstimmtisch die Testphase gut durchlaufen hat, werden wir künftig alle Instrumente bei Überholungen vorstimmen. Das hat zwei gravierende Vorteile: Durch die Bearbeitung mit einer Schleifrolle wird großflächig und dadurch nur minimalst in der Schliffkurve der Zunge Material abgetragen und die Zunge bereits so gut wie es geht in ihre Endtonhöhe gebracht. Es handelt sich also um eine sehr schonende und qualitätsfördernde Bearbeitung, bevor das Akkordeon oder die Harmonika ganz klassisch reingestimmt wird. Bei diesem Vorstimmprozeß können auch Ihre Wünsche für das Tremolo oder Doppeltremolo einfacher berücksichtigt werden, da schon beim Vorstimmen das Tremolo von kräftig bis sanft vorgestimmt werden kann.

Das Team der Akkordeonwerkstatt wünscht Ihnen einen besinnlichen Advent